Krebsforschung

Die dunkle Seite der medikamentösen Krebsbehandlung

Welche Auswirkung hat das akute Auslösen eines Zellalterungsprogramms auf Tumorzellen? Und welche Rolle spielt dabei das Stammzellprogramm? Ein Forschungsteam der Charité und des MDC publiziert seine Ergebnisse zu den Schattenseiten der medikamentösen Therapie von Krebserkrankungen im Fachblatt Nature.

Rivalität unter Geschwistern: Wie die Behandlung von B-Zell-Lymphomen seltene Tumorzellen begünstigen kann 

B-Zellen benötigen zum Überleben bestimmte Oberflächenmoleküle, die B-Zell-Rezeptoren. Die meisten Tumorzellen, die aus B-Zellen entstehen, brauchen diese offenbar ebenfalls – bis auf wenige Ausnahmen, die sich einer Therapie entziehen können. Nach 15 Jahren versteht die Wissenschaft endlich warum.

MDC-Krebsforscher Roland Schwarz erhält Auszeichnung von der BBAW

MDC-Forscher Roland F. Schwarz erforscht Krebstumore mit den Methoden der Bioinformatik. Er erhält nun den „Preis der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften – gestiftet von der Monika Kutzner Stiftung zur Förderung der Krebsforschung“ für seine herausragenden Arbeiten.

BIMSB verstärkt Krebsforschung mit neuer Arbeitsgruppe „Evolutionary and Cancer Genomics“ unter der Leitung von Roland Schwarz

Bioinformatiker Roland Schwarz ist seit Oktober 2016 als Leiter der neuen BIMSB-Juniorforschungsgruppe „Evolutionary and Cancer Genomics“ tätig. Er will mit seiner Arbeit insbesondere auf dem Gebiet der Krebsforschung dazu beitragen, dass die Krankheit schneller erkannt und besser behandelt werden kann.