Archiv für Februar 2017

EHD-Proteine (rot) binden an Membranenoberflächen (gelb). In der Zelle liegen EHDs in einem gehemmten Zustand vor (links oben). Binden die Proteine an die Membran, wechseln sie in einen aktiven Zustand und bilden Ketten, die Membranen deformieren und Membranausstülpungen stabilisieren können. Bild: Artur Alves de Melo, MDC

Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.