Archiv für Oktober 2016

Klaus Rajewsky by David Ausserhofer, MDC

Das „kleine Universum“ als vorbildliches Labor – Klaus Rajewsky erinnert sich an über 50 Jahre herausragende Forschung und die Laborkultur, die sie ermöglichte

In einem Interview spricht Klaus Rajewsky über die Erfahrungen, die ihn und mehr als fünf Jahrzehnte Forschung geprägt haben. Er erläutert, worauf es bei exzellenter Wissenschaft ankommt und erzählt von den wichtigsten Lektionen, die er in Harvard und am MDC gelernt hat.

Drei Gastwissenschaftler verstärken die Forschung an MDC und BIH

Exzellente Köpfe für das MDC: Im Oktober hat die Stiftung Charité einen BIH Visiting Professor sowie zwei Einstein BIH Visiting Fellows ernannt. Diese werden am MDC arbeiten und zusammen mit einer bestehenden Forschungsgruppe neue wissenschaftliche Projekte des BIH beginnen. So sollen Erkenntnisse aus der Grundlagenforschung schneller in die klinische Praxis gelangen.

Origami DNA

Genom-Editierung: Effiziente CRISPR-Experimente in Mauszellen

Das neue Programm „CrispRGold“ erleichtert den Forschern die Arbeit und findet die RNA-Sequenzen, die in CRISPR-Cas9-Versuchen besonders effektiv und präzise sind. MDC-Wissenschaftler aus der Gruppe um Prof. Klaus Rajewsky haben es entworfen und seine Arbeitsweise im Fachjournal PNAS vorgestellt. Das Team hat außerdem ein neues Mausmodell entwickelt, das das Cas9-Protein bereits in sich trägt.

BIMSB verstärkt Krebsforschung mit neuer Arbeitsgruppe „Evolutionary and Cancer Genomics“ unter der Leitung von Roland Schwarz

Bioinformatiker Roland Schwarz ist seit Oktober 2016 als Leiter der neuen BIMSB-Juniorforschungsgruppe „Evolutionary and Cancer Genomics“ tätig. Er will mit seiner Arbeit insbesondere auf dem Gebiet der Krebsforschung dazu beitragen, dass die Krankheit schneller erkannt und besser behandelt werden kann.

Jennifer Kirwan ist neue Leiterin der BIH-Technologieplattform Metabolomik

Die Massenspektrometrie am MDC hat eine neue Chefin: Zum 1. Oktober 2016 hat Dr. Jennifer Kirwan die Leitung der Technologieplattform Metabolomik übernommen, eine Einrichtung des Berliner Instituts für Gesundheitsforschung (BIH), die am MDC angesiedelt ist. Dr. Stefan Kempa, der bisher auch für diese Plattform zuständig war, leitet weiterhin die BIMSB-Metabolomics-Plattform.

Image by Anup Arumughan

„Störer vom Dienst“ zeigen einen vielversprechenden Weg in der Krebstherapie auf

Der Proteinkomplex p97 ist essenziell für das Überleben von Krebszellen. Seine Funktion zu stören, ist erklärtes Ziel einiger Wirkstoffe gegen Krebs – das ist bislang jedoch noch nicht gelungen. Ein Forschungsteam des MDC hat nun einen Weg gefunden, den p97-Komplex aufzubrechen und zu hemmen.

Weshalb Nacktmulle keinen Entzündungsschmerz empfinden

Bei Verletzungen und Entzündungen entwickeln Nacktmulle nicht die normale Überempfindlichkeit gegenüber Temperatur-Reizen. Dafür ist eine winzige Veränderung im Rezeptormolekül TrkA verantwortlich, fand ein Forschungsteam vom MDC nun heraus. Die Ergebnisse haben auch Bedeutung für die Schmerztherapie beim Menschen.

Vom Lebenszyklus der Proteine

Manche Proteine haben eine ungewöhnliche Eigenschaft: Je älter sie werden, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie abgebaut werden. Dieses überraschende Ergebnis hat nun ein MDC-Forschungsteam im Fachjournal Cell vorgestellt. Sie haben zum ersten Mal den Lebenszyklus tausender Proteine verfolgt. Die Ergebnisse der Grundlagenforschung sind für Krankheiten relevant, bei denen zu viele Genkopien vorliegen.