Archiv für September 2016

Gunnar Dittmar. Bild: David Ausserhofer/MDC

Die Kultur der Massenspektrometrie – Gunnar Dittmar über Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft eines der wichtigsten Arbeitsmittel der Molekularbiologie

Kurz vor seinem Weggang zum Luxembourg Institute of Health nimmt Dr. Gunnar Dittmar sich einige Minuten Zeit, um mit uns auf seine acht Jahre als Leiter der zentralen Forschungsinfrastruktur Proteomik an MDC und BIH zurückzublicken und über die nahe Zukunft eines der wichtigsten Arbeitsmittel der Molekularbiologie zu sprechen.

Gemeinsam Wissenshorizonte erweitern: DNA-Reparatur in Berlin

Wie wird unser Erbgut instandgehalten und repariert? Eine wichtige Frage, denn Schäden an den DNA-Reparaturmechanismen sind Grundlage für einige Erbkrankheiten und Krebs. Das von der MDC-Wissenschaftlerin Dr. Michela Di Virgilio organisierte Symposium „Frontiers in DNA Repair“ holte nun führende Forscher nach Berlin, um dieses Thema zu diskutieren.

In Maßen genießen: Traubenfarbstoff schützt Zellen vor Alterung

Der Farbstoff Resveratrol aus roten Weintrauben ist berühmt wegen seiner potentiell gesundheitsfördernden Wirkungen. Anders als bisher vermutet, wirkt der Stoff pro-oxidativ und fördert durch die Bildung freier Radikale eine gezielte Umprogrammierung der Zelle, um sie gegen Stress zu schützen. Das konnten Wissenschaftler vom MDC an Versuchen mit menschlichen Hautzellen zeigen.

Jahrgangsbeste: Véronique Gebala vom MDC gewinnt Helmholtz-Doktorandenpreis

Der diesjährige Helmholtz-Doktorandenpreis im Forschungsbereich Gesundheit geht MDC-Forscherin Véronique Gebala aus der Forschungsgruppe um Prof. Holger Gerhardt. Der Preis wurde von Bundesforschungsministerin Prof. Johanna Wanka und Helmholtz-Präsident Prof. Otmar D. Wiestler im Rahmen der Jahrestagung der Helmholtz-Gemeinschaft am 22. September in Berlin verliehen.

Hochrangige kubanische Delegation besucht das MDC

Eine hochrangige kubanische Delegation unter Leitung des stellvertretenden Gesundheitsministers Dr. Alfredo Gonzalez Lorenzo stattete jetzt dem MDC einen Besuch ab. Die acht Kubanerinnen und Kubaner aus den Bereichen Gesundheitspolitik, BioCubaFarma, einem Verbund von pharmazeutischen und biotechnischen Firmen, sowie der Genforschung und Tumorbiologie, informierten sich über Aufbau und Schwerpunkte der Arbeit des MDC, des Leibniz-Instituts für Molekulare Pharmakologie (FMP) und besuchten im Anschluss den BiotechPark Berlin-Buch.

Protein-Qualitätskontrolle in der Zelle: Abfallentsorgung effizienter als erwartet

Ohne Proteine geht in unserem Körper nichts, denn sie erledigen dort unzählige lebenswichtige Aufgaben. Bei ihrer Herstellung unterlaufen den Zellen jedoch häufig Fehler: Etwa ein Drittel der neu synthetisierten Proteine ist defekt. Wenn diese schadhaften Moleküle nicht erkannt und beseitigt werden, können schwere Krankheiten entstehen. Ein Team unter Leitung von Prof. Thomas Sommer vom MDC hat nun neue Einblicke in den Prozess der Protein-Qualitätskontrolle in der Zelle gewonnen.