Archiv für November 2014

Genomweite Ausschaltung von Proteinen bei Mensch, Maus & C. elegans

An der gemeinsam vom MDC und FMP eingerichteten „Technologie Plattform für Wirkstoffsuchen im Hochdurchsatz lassen sich jetzt auch genomweite Screens zur Aussschaltung beliebiger menschlicher oder Mäuse mRNAs mithilfe von Small interfering RNA (siRNA; kleine, eingreifende RNA) durchführen. Der mRNA-Knockout stellt eine äußerst wirkungsvolle Methode zur Erforschung neuer Komponenten biologischer Systeme dar. Gerade der Einfluss einzelner […]

Baufeld für BIMSB übergeben

Was wie ein kleiner Schritt in einem Bauvorhaben aussieht, markiert einen Meilenstein für das Berliner Institut für Systembiologie (BIMSB): Am Montag, 17. November, hat die Humboldt-Universität das Baufeld auf ihrem historischen Campus in Berlin-Mitte an das MDC übergeben. Damit können die bauvorbereitenden Maßnahmen für das geplante 7-stöckige Laborgebäude, zum Beispiel die Suche nach Blindgängern und […]

Eine wissenschaftliche Karriere in Berlin-Buch: In 40 (nicht immer einfachen) Jahren vom Studenten zum Gentherapeuten

Als der damals 22-jährige Wolfgang Uckert 1974 zum ersten Mal den Wissenschaftscampus in Berlin-Buch betrat, dachte er sicher nicht, dass er für die nächsten 40 Jahre hier bleiben würde. „Ich weiß noch, wie alt mir damals die leitenden Wissenschaftler vorkamen“, erinnert er sich amüsiert. „Jetzt bin ich selber einer der Alten.“ Auch in der Forschungsgruppe, in […]

Kaputtes Werkzeug — kaputtes Herz

Die Analyse der Genome des Menschen hat gezeigt, dass unsere DNA weniger Gene enthält, als allgemein unter Wissenschaftlern angenommen, und dass die meisten eher einem Inselmeer ähneln als kompakten Einzelinseln. Eine Sequenz eines Gens besteht für gewöhnlich aus mehreren proteincodierenden Abschnitten, Exons genannt. Diese wechseln sich mit langen, nichtcodierenden Regionen (Introns) ab. Entfernt man die […]

Kaffee, Kuchen, Wissenschaft: „Café Scientifique“ startet in Buch

Jeden Tag kommen mehr als Tausend Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie Ärztinnen und Ärzte aus der S2 oder über die Karower Chaussee auf den Campus und in die umliegenden Kliniken. Viele von ihnen haben wenig Kontakt zur lokalen Bevölkerung. Eine neue Initiative will das ändern und die Forschenden mit den Ortsansässigen in engeren Kontakt bringen.   […]

Stammzellen im Fokus

450 Wissenschaftler treffen sich auf der 2. Internationalen Jahreskonferenz des German Stem Cell Network (GSCN) in Heidelberg. „Stammzellen sind der Ursprung all unserer verschiedenen Körperzellen, mit ihrer Hilfe können wir Krankheitsverläufe aufklären, Krankheitsmodelle erforschen und hoffentlich innovative Therapien entwickeln“, erklärt Andreas Trumpp, Präsident des German Stem Cell Network (GSCN) 2014 und Heidelberger Krebsstammzellen-Forscher. Krankheitsmodellierung anhand […]

Thomas Sommer ist Interimschef des MDC

Thomas Sommer hat kürzlich offiziell sein Amt als kommissarischer Direktor des MDC angetreten, nachdem Walter Rosenthal seine Geschäfte als Präsident der Friedrich-Schiller-Universität in Jena aufgenommen hat. Seit dem 15. Oktober also ist Thomas Sommer kommissarischer Vorstandsvorsitzender und Wissenschaftlicher Direktor des MDC. Er übernahm damit auch die Ämter als Mitglied des Vorstandes im Berliner Institut für […]

KulturenKalender: Undercover als Nikolaus

In den 1950er Jahren kam es bei der Restaurierung der Basilica de San Nicola in der italienischen Hafenstadt Bari zu einer besonderen Graböffnung. Wissenschaftler entnahmen Knochen und vermaßen sie exakt; auch Röntgenaufnahmen entstanden seinerzeit. Über fünfzig Jahre später rekonstruierte die forensische Anthropologin Caroline Wilkinson von der Universität Dundee anhand der reichhaltigen Daten das Gesicht des […]

Prof. Dr. Heinz Bielka, Stellvertretender Direktor des Zentralinstituts für Molekularbiologie, Leiter der Abteilung Zellbiologie, an seinem Schreibtisch (1985). Quelle: Sammlung Heinz Bielka

Prof. Heinz Bielka über seinen 9. November 1989

Prof. Dr. Heinz Bielka (85) muss spontan lachen, als er auf den Mauerfall angesprochen wird. Er war damals Abteilungsleiter am Zentralinstitut für Molekularbiologie der Akademie der Wissenschaften, aus dem später das Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin hervorgehen sollte. Der Krebsforscher erinnert sich: „Ich bin abends ins Bett gegangen wie immer, hatte zuvor wissenschaftlich noch etwas gearbeitet, […]